WannSea Logo Lädt...
WannSea Logo Text Logo
ResBattPWCPantaeniusH2 DeliveryTU Berlin
Team

Über uns

Wir sind ein Team von Studierenden aus unterschiedlichen Studiengängen der {tuBerlinLink}. Zusammen entwickeln wir ein Boot auf Basis von nachhaltigen Antriebsmethoden. Mit diesem Boot möchten wir auch im Juli 2024 wieder an der {mebcLink} teilnehmen.
38
Studierende
10
Nationalitäten
16
Studiengänge
WannSea X Pantaenius YouTubevideo Thumbnail: Pantaenius unterstützt WannSea auf dem Weg zur Monaco Energy Boat Challenge 2023

Dieser Inhalt wird von einem Drittanbieter gehostet (youtube.com). Durch das Anzeigen externer Inhalte akzeptieren Sie die Privacy Policy von youtube.com

Zeige externen Inhalt
WannSea X Pantaenius YouTubevideo Thumbnail: Schneller als erwartet - die WannSea-Testfahrt war erfolgreich! Nächster Halt: Monaco...

Dieser Inhalt wird von einem Drittanbieter gehostet (youtube.com). Durch das Anzeigen externer Inhalte akzeptieren Sie die Privacy Policy von youtube.com

Zeige externen Inhalt

MEBC 23

Bei der {mebcLink} kommen akademische und kommerzielle Teams aus der ganzen Welt zusammen, um sich mit ihren selber entwickelten und grün angetriebenen Booten in verschiedenen Regatten zu messen. Neben den Rennen werden bei täglichen Tech Talks und Konferenzen Probleme und Lösungen für eine verantwortungsvollere Maritimindustrie diskutiert. Als erstes deutsches Team sind wir stolz darauf, an der MEBC 2023 (3. bis 8. Juli) teilgenommen zu haben und unsere Expertise und Ideen in nachhaltigem Bootsbau zu präsentieren.

Ein paar Eindrücke aus Monaco

slider
Das Boot wird erstmals in Monaco zusammen gesetzt. Der Aufbau startete kurz nach dem Eintreffen von "Team Auto" um 8 Uhr.
slider
Um knapp 21 Uhr steht die "1C23". Zumindest äußerlich. Denn nach dem ersten Abendessen mit Pizza auf dem Steg des Yacht Club de Monaco wird noch bis weit nach Mitternacht and Elektronik und IT getüftelt.
slider
Tag zwei: Wir haben als erstes Team die teschnische Inspektion bestanden und dürfen testen. Dabei folgt uns das Kamerateam von Boris Herrmanns Team Malizia.
slider
WannSea mit Antoine Auriol ("On-Board" Reporter von Team Malizia) und Boris Herrmann.
slider
Nach einem Erfolgreichen Tag zieht die "1C23" Antoine Auriol auf einem Surf Foil durch den Yacht Club de Monaco.
slider
Fürst Albert II schaut bei den Teilnehmenden Teams der MEBC vorbei. Mit der Konstruktion aus Bambus und Holz und daraus resultierendem Öko-Look erntet die "1C23" besondere Aufmerksamkeit.
slider
Das Team bei der Opening Ceremony.
slider
Gute Nacht "1C23"!
slider
Donnerstag: Léa und die "1C23" auf dem Weg zu den Qualifying Laps.
slider
Léa überzeugt bei den Qualifying Laps
slider
Der Sponsor H2 Delivery begutachtet mit Riccardo und Maximilian die "1C23"
slider
Nachdem bei der Speed Challenge der Motor versagt hilft Team Physis und leiht uns ihren Motor. Trotz großen Bemühungen verpassen wir sowohl die Speed- als auch die anschließende Endurance Challenge.
slider
Der "neue" Motor funktioniert. Die "1C23" trägt nun auch das Team Logo von Physis auf der Batteriebox.
slider
Léa und die "seaexplorer" von Team Malizia kurz vor unserem Antritt bei der Slalom Challenge. Nach weiteren technischen Problemen konnten wir einen erfolgreichen Versuch bei der Slalom Challenge absolvieren.
slider
Bei der Preisverleihung konnten wir immerhin den "Special Prize" mit nach Hause nehmen.
slider
An unserem letzten Abend in Monaco genießen wir das Festival "F(Ê)AITES DE LA DANSE" auf dem "Place du Casino de Monte-Carlo".
slider
Das Boot wird erstmals in Monaco zusammen gesetzt. Der Aufbau startete kurz nach dem Eintreffen von "Team Auto" um 8 Uhr.
slider
Um knapp 21 Uhr steht die "1C23". Zumindest äußerlich. Denn nach dem ersten Abendessen mit Pizza auf dem Steg des Yacht Club de Monaco wird noch bis weit nach Mitternacht and Elektronik und IT getüftelt.
slider
Tag zwei: Wir haben als erstes Team die teschnische Inspektion bestanden und dürfen testen. Dabei folgt uns das Kamerateam von Boris Herrmanns Team Malizia.
slider
WannSea mit Antoine Auriol ("On-Board" Reporter von Team Malizia) und Boris Herrmann.
slider
Nach einem Erfolgreichen Tag zieht die "1C23" Antoine Auriol auf einem Surf Foil durch den Yacht Club de Monaco.
slider
Fürst Albert II schaut bei den Teilnehmenden Teams der MEBC vorbei. Mit der Konstruktion aus Bambus und Holz und daraus resultierendem Öko-Look erntet die "1C23" besondere Aufmerksamkeit.
slider
Das Team bei der Opening Ceremony.
slider
Gute Nacht "1C23"!
slider
Donnerstag: Léa und die "1C23" auf dem Weg zu den Qualifying Laps.
slider
Léa überzeugt bei den Qualifying Laps
slider
Der Sponsor H2 Delivery begutachtet mit Riccardo und Maximilian die "1C23"
slider
Nachdem bei der Speed Challenge der Motor versagt hilft Team Physis und leiht uns ihren Motor. Trotz großen Bemühungen verpassen wir sowohl die Speed- als auch die anschließende Endurance Challenge.
slider
Der "neue" Motor funktioniert. Die "1C23" trägt nun auch das Team Logo von Physis auf der Batteriebox.
slider
Léa und die "seaexplorer" von Team Malizia kurz vor unserem Antritt bei der Slalom Challenge. Nach weiteren technischen Problemen konnten wir einen erfolgreichen Versuch bei der Slalom Challenge absolvieren.
slider
Bei der Preisverleihung konnten wir immerhin den "Special Prize" mit nach Hause nehmen.
slider
An unserem letzten Abend in Monaco genießen wir das Festival "F(Ê)AITES DE LA DANSE" auf dem "Place du Casino de Monte-Carlo".

LIVE bei der MEBC

Wir wollen im nächsten Jahr wieder an der MEBC teilnehmen und gewinnen. Wenn ihr uns auf diesem Weg begleiten wollt, werdet gerne ein Teil des Teams und folgt uns auf unseren {linktree}.

Unser Boot

Nachhaltigkeit ist im Bootsbau bislang selten Thema gewesen. Das wollen wir ändern! Das Boot, mit dem wir im Juli 2023 an der MEBC-Regatta in Monaco teilgenommen haben, wird von uns an der TU Berlin umweltbewusst weiterentwickelt. Wir setzen auf die Verwendung von recycelten und alternativen Baustoffen wie Naturfasern und ökologische Faserverbundstoffe, um nicht nur die Umwelt zu schonen, sondern auch die Leichtigkeit des Schiffes zu erhöhen. Um schnell und wendig zu sein, setzen wir auf ein einzigartiges Antriebskonzept. Unsere Vision ist die Entwicklung eines eigenen Elektromotors, der speziell für dieses Boot konzipiert wird, zusammen mit einer maßgeschneiderten Schraube. Die benötigte Energie beziehen wir aus unseren Batterien und den 3 Quadratmetern Solarpanels. Dies alles wird von modernster Elektronik und Sensorik gesteuert und überwacht.
Einfach gesagt - Unser Boot wird mit 100% erneuerbaren Energien angetrieben!
Unsere Ziele
Nachhaltigkeit
Einen Beitrag für die nachhaltige Schifffahrt leisten
Nachhaltigkeit
Neue Impulse durch unsere interdisziplinäre Ausrichtung setzen
Nachhaltigkeit
Teilnahme an der Monaco Energy Boat Challenge

Team IT

Das Team IT ist zuständig für die informationstechnische Vernetzung des Projektes. Neben administrativen Aufgaben wie der Betreuung unserer Webseite und der Verwaltung projektinterner Tools wie z.B. dem Mailserver ist das Team auch zuständig für die gesamte IT-Infrastruktur auf dem Boot. Dies umfasst die Programmierung von Mikrocontrollern und unseres Bordcomputers, welche verschiedene Messwerte auf dem Boot erfassen, dem*der Pilot*in visuell darstellen und an unsere Landstation übertragen. Für die Saison 24 ist das Ziel intelligente Fahrassistenz- und Regelungssysteme zu implementieren, die es uns erlauben die vorhandene Energie optimal in den Rennen zu nutzen.

it/kolja

kolja

Head

it/felix_kn
it/felix_ku
it/hendrik
it/simon
it/tobi

Team Antrieb

Im Team Antrieb kümmern wir uns darum, dass das Boot Fahrt aufnehmen kann. Hier ist vor allem gute Kommunikation und Zusammenarbeit mit den anderen Teams gefragt. Zusammen mit Team Bau arbeiten wir beispielsweise an der Manövrierbarkeit des Bootes. Um in allen drei Wettkämpfen konkurrenzfähig zu bleiben, stehen wir ständig vor neuen Herausforderungen und müssen viele Abwägungen treffen. In der MEBC23 konnten wir mit einem von uns selbst entwickelten Propeller in Effizienz überzeugen. Für die MEBC24 wollen wir einen eigenen Motor entwickeln, der optimal auf unsere Anforderungen zugeschnitten ist.

propulsion/lisa

Lisa

Head

propulsion/moritz
propulsion/max
propulsion/dillon
propulsion/till

Team Bau

Im Team Bau sind wir verantwortlich für die Schaffung der strukturellen Integrität des Bootes, die Montage und Sicherung der Baugruppen der anderen Teams, das technische Layout und die Materialauswahl der Bauteile. Hierbei ist wichtig, dass alle Subsysteme sinnvoll in das Gesamtsystem des Bootes integriert werden. Eine unserer größten Herausforderungen ist es, bei der Materialauswahl und dem Systemdesign einen optimalen Mittelweg zwischen Gewicht, Steifigkeit und Nachhaltigkeit zu finden. Der Punkt Nachhaltigkeit ist uns dabei besonders wichtig; die ausgewählten Materialien sollten im Optimalfall nachwachsend sein oder zumindest im Sinne der Kreislaufwirtschaft einfach zu recyceln oder wiederverwendbar sein.

structure/joshua

Joshua

Head

structure/andreas
structure/caroline
structure/florian
structure/hannes
structure/jakob
structure/jean-paul
structure/julius
structure/liliane

Team Energy

Team Energy spielt eine entscheidende Rolle bei der Performance des Bootes, da das Energiesystem das Herz des Bootes ist. Es wurde eng mit anderen Teams zusammengearbeitet, um die beste Leistung und Funktionalität aus allen Komponenten zu erzielen.
Letzte Saison wurde das Energiesystem des Bootes konzipiert und entwickelt. Um die vom Gold-Sponsor Resbatt gestellten Batterien zu integrieren und diese Regelkonform bei der MEBC einsetzen zu können, wurde die Notabschaltung und Elektronik des Boote selbst vom Team entwickelt und implementiert. Auch die Schnittstellen zu Team-IT wurden eigens auf das Boot zugeschnitten.

energy/karlson

Karlson

head

energy/merle
energy/benjamin
energy/camillo
energy/erdem
energy/goekcehan

Team F&M

Im Team Finanzen und Marketing kümmern wir uns um den rechtlichen Rahmen und den öffentlichen Auftritt von WannSea. Ob bei LinkedIn, Instagram, YouTube oder unserer Website - die Präsenz auf verschiedenen Kommunikationskanälen ist uns wichtig. Unsere größte Herausforderung besteht jedoch darin, die Pläne der anderen Teams finanziell zu ermöglichen. Hierbei legen wir besonderen Wert darauf, Partner zu finden, die die Werte von WannSea teilen und ein Interesse daran haben, gemeinsam mit uns das Rennen gegen den Klimawandel anzutreten.

fm/yamuna

yamuna

head

fm/lea

lea

head

fm/jonas
fm/clara
fm/jasmin
fm/tamino
fm/anna
fm/henrik
fm/paul

Team Vorstand

Riccardo Petschke gründete das Projekt im April 2022. Mit seiner Vision vor Augen motivierte er über 50 Studenten zur Teilnahme. Er managt und lenkt WannSea auf dem Weg zu einer erfolgreichen Teilnahme an der MEBC. WannSea nach innen und außen zu vertreten und Strategien zu entwickeln sind nur einige seiner Aufgaben. Er überzeugte verschiedene Sponsoren von seiner Idee, die es ermöglichten, dass wir 2023 in Monaco als erstes deutsches Team in der Energy class teilgenommen haben.
Maximilian Kramer stieß schon früh zum Team. Zunächst als Teil des Team IT und seit Oktober 2022 als Technischer Leiter von WannSea. Er managt die verschiedenen technischen Aspekte von WannSea, um sicherzustellen, dass die Ergebnisse der verschiedenen technischen Teams zusammenpassen und das Projekt seine strengen Nachhaltigkeitsziele erreicht. Er beaufsichtigt die Planung, den Bau und die Fertigstellung des Projekts.
Moritz Vliem begleitet das Team seit Sommer 2022 im Team F&M und ist seit Anfang 2023 für die Finanzen zuständig. Er kümmert sich um die Verteilung der Budgets auf die Teams und die Abstimmung mit der TU Berlin. Er war auch maßgeblich an der Diskussion um die Rechtsform beteiligt und hat die dafür notwendigen Schritte eingeleitet und durchgeführt.
Die Arbeit des Vorstandes hat die Grundlage geschaffen, um auch in den kommenden Jahren als Team der TU Berlin am MEBC teilzunehmen und das Thema nachhaltige Schifffahrt weiter zu gestalten.

management/riccardo

riccardo

Gründer & erster Vorstand

management/maximilian

maximilian

Technischer Vorstand

management/moritz

moritz

Finanz Vorstand

Bewerbung

Initiative

Bewerbung

News

Post-Bild
Post-Bild
Post-Bild
Post-Bild
Post-Bild
Post-Bild
Post-Bild
Post-Bild
Post-Bild
Post-Bild
Abonniert unseren Newsletter
Abonnieren
Zeitplan
Jul 23
Monaco Energy Boat Challenge: 3. bis 8. Juli
Im Juli 2023 findet die zehnte Monaco Energy Boat Challenge statt. Hier wollen wir als erstes deutsches Team in der Energy Class teilnehmen. Bei dem Wettkampf muss sich unser Boot in den Disziplinen Ausdauer, Schnelligkeit und Wendigkeit beweisen.
Mai 23
-
Jul 23
Testing und Logistikkonzept
Im Mai 2023 soll der Launch des Boots im Wannsee stattfinden. Anschließend soll das Boot in der Trial-Phase noch ausgiebig getestet werden. Dies ist insbesondere für den*die Pilot*in wichtig, welche*r sich an die Steuerung des Bootes gewöhnen muss. Ende Juni planen wir den Transport nach Südfrankreich, wenn möglich per Elektroauto und Anhänger.
Okt 22
-
Mai 23
Bau des Boots
In dieser Phase wird an dem Bau des Bootsrumpfes sowie an dessen Energieerzeugungs- und Antriebssystemen gearbeitet. Hierbei werden wir auch viel in und mit Werkstätten einzelner Fachgebiete arbeiten. Ziel ist es, dass das Boot bis Ende März 2023 für den Wettkampf einsatzbereit ist.
Okt 22
Start Wintersemester
Du interessierst dich für das Projekt? Dann melde dich zum neuen Wintersemester 2022/2023 bei der Projektwerkstatt an. Mitmachen können Studierende der Berliner Universitäten. Weitere Informationen findest du auf unseren Social Media Kanälen oder hier .
Apr 22
-
Jul 22
Konzept des Boots
Diese Phase beinhaltet die Wochen, an denen der Boots-Entwurf auf Papier erarbeitet, berechnet und revidiert wird. Hier ist die Zusammenarbeit mit den Fachgebieten wichtig, um die Planung schon vor Beginn des Baus effizient abzuschließen. Des Weiteren werden Sponsorengelder gesammelt. Die ersten Werkstoffe und Komponenten werden voraussichtlich in dieser Phase gekauft und ggf. auch schon kleinere Teile des Bootes prototypisch zusammengebaut.
Apr 22
Kick Off
38 Studierende haben das Projekt erfolgreich gestartet. Über hundert Interessierte hatten sich zuvor für die Projektwerkstatt angemeldet.

Partner

Gold
ResBattPWCPantaeniusH2 Delivery
Silber
WEIDMÜLLERMEYER YACHTSDMYV
Bronze
Greenline YachtsPurevolt YachtsFLINRosslight
Universität
TU BerlinMethodenleere und maritime PsychologieEBMSCentre for EntrepreneurshipProjektwerkstätten
Unterstützer*innen

Kontakt

Kontaktdaten
Adresse
Technische Universität Berlin
WannSea
Salzufer 17
10587 Berlin
Schreibt uns eine Nachricht
Senden
© WannSea
Impressum und Datenschutz